Image by Edu Lauton

Ausbildung zum Life Coach

Die Ausbildung zum Life Coach ist systemisch und ganzheitlich ausgerichtet. Wir gehen davon aus, dass der Mensch ein selbstbestimmtes Wesen ist, der sich durch weit mehr als seine Herkunft, seine Persönlichkeit und seinen unterschiedlichen Rollen im Leben definiert. Jeder Mensch steht für sich und ist gleichzeitig mit allen und allem verbunden. Um Klienten hilfreich auf ihrer Suche nach dem Lebensglück begleiten zu können, müssen wir sie in ihren sozialen, psychologischen und spirituellen Lebensdimensionen verstehen lernen. 

Sich für eine Coaching Ausbildung zu entscheiden verändert auch einen selbst. Neben den zu erlernenden Fertigkeiten und neuen Sichtweisen in der Begleitung von Klienten, ist es auch eine Reise zu den eigenen Gründen der Seele und den Fragen nach dem Sinn des Lebens. So können Klienten sich erkennen und reflektieren lernen im Spiegel ihres Gegenübers, der nicht nur um die essentiellen Lebensfragen weiß, sondern sich auch ständig selbst auf dieser Suche ergründet.

Dieser Prozess passt auch, wenn dein Interesse zunächst deinem persönlichen Bedürfnis nach Lebendigkeit, Entfaltung und Lebensfreude entspringt, auch wenn dies im Moment für dich nicht mit einer beruflichen Perspektive verbunden ist.

Thematische Schwerpunkte der beiden Studienjahre:

Teil I     (September 2021 - August 2022)

  • Grundlagen helfender Beziehungen 

  • Kommunikation

    • Grundlagen

    • Modelle

    • Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers

  • Wachstum als Grundbedürfnis des menschlichen Seins

    • Bedürfnisse und Wünsche

    • Stärkung der Ich-Fähigkeiten

    • die Dramen der Vergangenheit beenden

    • psychologische Entwicklung und spirituelles Wachstum

  • Muster erkennen und überwinden

    • das spirituelle Enneagramm

  • Partnerübungen

  • Einzelsitzungen

Teil II     (September 2022 - August 2023)

  • Grundlagen psychotherapeutischer Verfahren 

    • Psychoanalyse ​

    • tiefenpsychologische Psychotherapie

    • Verhaltenstherapie

  • systemische Coachingverfahren

    • The Work

    • Radikale Vergebung

    • Familienaufstellungen

  • Partnerübungen

  • Einzelsitzungen

  • Praktikumsphase mit begleitender Supervision

  • Einführung Selbständigkeit und Praxisorganisation

  • Abschlussarbeit

Ablauf *

Insgesamt gibt es 5 Präsenztrainings mit thematischen Schwerpunkten, die jeweils von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag dauern und in meiner Praxis in Düsseldorf stattfinden. Diese verteilen sich im Abstand von 6 Monaten über die gesamte Ausbildungszeit.

Einmal im Monat trifft sich die Ausbildungsgruppe 2 Stunden zum gemeinsamen Online-Call per Zoom.

Begleitend über die ganze Ausbildung finden regelmäßige Partnerübungen der Kursteilnehmer*innen statt, die, je nach Wohnort, online oder "live" stattfinden.

Ein Selbststudium begleitet die Ausbildung.

Es wird empfohlen, an weiteren Seminaren während der Ausbildungsphase teilzunehmen.

Am Ende der Ausbildung verfasst jede*r Teilnehmer*in eine kleine Abschlussarbeit, die die persönliche Entwicklung während der Ausbildung mit einem inhaltlichen Thema/Methode verknüpft.

 

Die Ausbildung endet nach zwei Jahren mit einem Zertifikat

* Änderungen und Anpassungen sind möglich.

 

Voraussetzungen

Die Ausbildung passt zu dir, wenn du nach einem Weg suchst, Menschen in ihrem Wachstum und Streben nach Glück zu begleiten. Du lernst in der Ausbildung herauszufinden, was Menschen wirklich wollen und wie sie mit deiner Unterstützung das aus dem Weg räumen können, was sie dabei behindert.

 

Insofern braucht es vor allem Neugier und Freude, sich auf eine neue Art einzulassen, das Leben wahrzunehmen. Mehr ist nicht nötig, um dich anzumelden.

Kosten

Die Seminargebühren betragen für jedes Ausbildungsjahr jeweils 1500 €. 

Es ist möglich, sich erst im Laufe von Teil I zu entscheiden, ob man das zweite Jahr mit dem Schwerpunkt der Methodenkompetenz anschließen möchte.

Für alle weiteren Seminare (Familienaufstellungen, Enneagramm-Seminare, etc.) erhalten Kursteilnehmer*innen einen Rabatt von 50 %.

Ermäßigungen und Teilzahlungen sind nach Rücksprache möglich.

Wichtiger Hinweis für Teilnehmer: Die Teilnahme an der Ausbildung erfolgt auf eigene Verantwortung der Teilnehmer. Die Ausbildung ist keine Therapie und keine Heilbehandlung. Die Teilnehmer stimmen zu, Informationen oder Umstände, die sie während der Ausbildung über andere Teilnehmer und Klienten erfahren haben vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.